Datenschutzhinweis für Camper

Dieser Datenschutzhinweis („Hinweis“) gibt Ihnen Informationen über die Datenverarbeitungstätigkeiten von JDC Hungary, Adresse: H-1053 Budapest, Ferenciek tere 7-8. II.lph. I/5, Ungarn (nachstehend „JDC Hungary“ oder „wir“) in Bezug auf bestimmte personenbezogene Daten von Bewerbern und Teilnehmern des JDC-Lauder International Jewish Youth Camp (nachstehend „Szarvas Camp“ oder „Camp“).

Zweck der Datenverarbeitung durch JDC Hungary ist es, die Anträge von Campern (nachstehend „Camper“) und ihre Teilnahme am Szarvas Camp zu verwalten, einschließlich:

Der Hinweis ist wie folgt aufgebaut:

  1. Datenverantwortlicher
  2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, Umfang der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten, Speicherfristen und Datenempfänger
  3. Dauer der Datenverarbeitung
  4. Auftragsverarbeiter und Dienstleister
  5. Ihre Rechte
  6. Ihre Rechtsmittel
  7. Änderungen des Datenschutzhinweises
  8. Kontaktaufnahme mit uns

1. Datenverantwortlicher

Wenn Sie sich beim Szarvas Camp als Camper anmelden und registrieren, agiert JDC Hungary (Adresse: H-1053 Budapest, Ferenciek tere 7-8. II.lph. I/5; E-Mail: reg@szarvas.camp; Telefon: 361-888-9400), die das Szarvas Camp betreibt, als Datenverantwortliche.

2. Zwecke, Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, Umfang der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten, Speicherfristen und Datenempfänger

Bestimmte Ziele der Verarbeitung personenbezogener Daten, die Kategorien der verarbeiteten Daten, die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung, die Dauer der Datenverarbeitung und eine Liste der Personen, die Zugang zu den Daten haben, sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

3. What is the duration of data processing?

Zweck und Rechtsgrundlage der DatenverarbeitungRechtsgrundlage der DatenverarbeitungPersonenbezogene Daten / Kategorien der verarbeiteten DatenSpeicherfrist für DatenEmpfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Anmeldung und Registration beim Camp, einschließlich Überprüfung der Identität der Camper und ihrem gesetzlichen Vormund zu Zwecken der Datenqualität und der Kommunikation mit ihnen.Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt aufgrund der vertraglichen Erfordernisse gemäß § 6 Abs. 5 Buchst. a) des Informationsgesetzes und ab dem 25. Mai 2018 gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b) der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Die Verarbeitung von Religionsangaben beruht auf schriftlicher Zustimmung gemäß § 5 Abs. 2 Buchst. a) des Gesetzes CXII von 2011 über das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und Informationsfreiheit („Informationsgesetz“) und ab dem 25. Mai 2018 auf der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person gemäß Artikel 9 Abs. 2 Buchst. a) der DSGVO.

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck ist Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages mit uns. Wenn Sie jedoch keine personenbezogenen Daten bereitstellen, kann sich Ihre Teilnahme und Registrierung im Camp verzögern oder unmöglich werden.
Personenbezogene Daten:
  • Name, Name der Mutter, Geburtsort und -datum, Adresse, E-Mail-Adresse;
  • Reisedokument: Art, Nummer, Ablaufdatum, Ausstellungsdatum und Land.
  • Name des Notfallkontaktes, Privatnummer und Telefonnummer am Arbeitsplatz, Handy, E-Mail-Adresse
  • • Name, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse des primären und sekundären gesetzlichen Vormundes
  • Name der Schule des Bewerbers
  • Ausgewählte Szarvas Camp Session: 

Religionsangaben:

  • Zugehörigkeit zu Bewegungen, Veranstaltungen, Organisationen der jüdischen Kultur
Wir werden Ihre Daten während Ihrer Teilnahme am Camp verarbeiten und nach Ablauf der geltenden zivilrechtlichen Verjährungsfrist von 5 Jahren (Artikel 6:22 § (1) des Bürgerlichen Gesetzbuches) löschen, es sei denn, dass die Verarbeitung der Daten für die Einleitung, Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Programmadministratoren im Szarvas Camp Hauptsitz von JDC Hungary
  • Campkoordinatoren gemäß Need-to-know-Prinzip
  • WEBSTATION Bt. (H-1082 Budapest, Nap utca 32-34. földszint Ü/1) als Auftragsverarbeiter für Server-Hosting-Dienstleistungen
Überprüfung der gesundheitlichen Tauglichkeit der Bewerber für die Teilnahme am Camp;Schriftliche Zustimmung der betroffenen Person gemäß § 4 Abs. 3 des Gesetzes XLVII von 1997 über die Verarbeitung und den Schutz medizinischer Daten und relevanter Daten („Gesetz über medizinische Daten“), § 5 Abs. 2 Buchst. a) des Informationsgesetzes und ab dem 25. Mai 2018 aufgrund der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person gemäß Artikel 9 Abs. 2 Buchst. a) der DSGVO. Die Bereitstellung personenbezogener Daten zu diesem Zweck ist freiwillig. Wenn Sie jedoch keine personenbezogenen Daten bereitstellen, kann sich Ihre Teilnahme und Registrierung im Camp verzögern oder unmöglich werden.Personenbezogene Daten:
  • Name, Name der Mutter, Geburtsort und -datum, Adresse, E-Mail-Adresse;

Gesundheitsdaten:

  • Sozialversicherungs- oder Krankenversicherungsnummer (bei ausländischen Bewerbern);
  • Allergien (z. B. Insektenstiche, Bienen, Medikamente, Pollen/Staub, Lebensmittel und das Allergen mit den entsprechenden Medikamenten);
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten;
  • Größe, Gewicht;
  • Informationen über den aktuellen Gesundheitszustand (ob der Camper derzeit an Asthma, Diabetes, Mumps, Masern, Windpocken leidet oder eine Vorgeschichte hat; Zeitraum, Dauer der Erkrankung und ob der Bewerber eine Behandlung benötigt);
  • Regelmäßige Verabreichung von Medikamenten;
  • Ob der Teilnehmer während des Camps Medikamente einnimmt;
  • Jeder sonstige aktuelle körperliche oder geistige Zustand, der sich auf die Teilnahme auswirken könnte;
  • Einschränkungen bei körperlichen Aktivitäten, falls welche bestehen;
  • Informationen zur Krankheitsgeschichte (schwere Verletzungen, Operationen, Knochenbrüche)
Wir verarbeiten diese Daten bis zum Widerruf der Datenverarbeitung oder bis zum Ablauf der geltenden zivilrechtlichen Verjährungsfrist von 5 Jahren (Artikel 6:22 § (1) des Bürgerlichen Gesetzbuches), je nachdem, welcher Zeitpunkt früher eintritt.
  • Programmadministratoren im Szarvas Camp Hauptsitz von JDC Hungary
  • Medizinisches Personal im Szarvas Camp  
Verwaltung der Zahlungen von Campern / gesetzlichen VormündernVertragliche Erfordernisse gemäß § 6 Abs. 5 Buchst. a) des Informationsgesetzes und ab dem 25. Mai 2018 gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b) und Artikel 6 Abs. 1 Buchst. c) der DSGVO in Bezug auf buchhalterische Verpflichtungen. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages mit uns. Wenn Sie jedoch keine personenbezogenen Daten bereitstellen, kann sich Ihre Teilnahme und Registrierung im Camp verzögern oder unmöglich werden.Personenbezogene Daten:
  • Name des Zahlers;
  • Informationen über die Kreditkartendaten des Campers oder seines primären oder sekundären gesetzlichen Vormundes, einschließlich Kartentyp, Kartennummer, Ablaufdatum und CVC-Nummer;
  • nformationen über die Bankdaten des Campers oder seines primären oder sekundären gesetzlichen Vormundes, einschließlich Name, Bankanschrift, Kontonummer
Die personenbezogenen Daten werden bis zum Ablaufs der Gültigkeitsdauer des Rechts auf Steuerfestsetzung (§ 202 Abs. 1 des Besteuerungsverfahrensgesetzes) oder im Falle von Buchführungsunterlagen 8 Jahre nach Abschluss des Geschäftsjahres für den Zeitraum nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses gelöscht (§ 169 des Buchführungsgesetzes).
  • CFO / Finanzabteilung bei JDC Hungary
Persönliche Dienstleistungen für Camper, einschließlich Verpflegung, Unterkunft, kulturelle und andere Unterhaltungsprogramme.Vertragliche Erfordernisse gemäß § 6 Abs. 5 Buchst. a) des Informationsgesetzes und ab dem 25. Mai 2018 gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b) der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und mit schriftlicher Zustimmung der betroffenen Person gemäß § 5 Abs. 2 Buchst. a) des Informationsgesetzes, Art. 4 Abs. 3 des Gesetzes XLVII von 1997 über die Verarbeitung und den Schutz medizinischer Daten und relevanter Daten („Gesetz über medizinische Daten“) und ab dem 25. Mai 2018 aufgrund der ausdrücklichen Zustimmung der betroffenen Person gemäß Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) der DSGVO.

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrages mit uns. Wenn Sie jedoch keine personenbezogenen Daten bereitstellen, kann sich Ihre Teilnahme und Registrierung im Camp verzögern oder unmöglich werden.
Personenbezogene Daten:
  • Name, Name der Mutter, Geburtsort und -datum, Adresse, E-Mail-Adresse;

Religionsangaben:

  • Zugehörigkeit zu Bewegungen, Veranstaltungen, Organisationen der jüdischen Kultur

Gesundheitsdaten:

  • Allergien (z. B. Insektenstiche, Bienen, Medikamente, Pollen/Staub, Lebensmittel oder Allergene mit den entsprechenden Medikamenten)
  • Größe, Gewicht;
  • Informationen über den aktuellen Gesundheitszustand (ob der Camper derzeit an Asthma, Diabetes, Mumps, Masern, Windpocken leidet oder eine Vorgeschichte hat und ob der Bewerber eine Behandlung benötigt);
  • Regelmäßige Verabreichung von Medikamenten;
  • Ob der Teilnehmer während des Camps Medikamente einnimmt;
  • Jeder sonstige aktuelle körperliche oder geistige Zustand, der sich auf die Teilnahme auswirken könnte;
  • Einschränkungen bei körperlichen Aktivitäten, falls welche bestehen;
  • Informationen zur Krankheitsgeschichte
Wir verarbeiten diese Daten bis Sie die Datenverarbeitung widerrufen oder bis zum Ablauf der geltenden zivilrechtlichen Verjährungsfrist von 5 Jahren (Artikel 6:22 § (1) des Bürgerlichen Gesetzbuches), je nachdem, welcher Zeitpunkt früher eintritt.
  • Programmadministratoren im Szarvas Camp Hauptsitz von JDC Hungary
  • Küchenpersonal im Szarvas Camp für Camper mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten  
  • Medizinisches Personal Allergien in Bezug auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Gesundheitszustand und Bedürfnisse der Teilnehmer
  • Psychologe im Camp.
Gewährleistung der Sicherheit des Camps;Legitimes Interesse von JDC Hungary aufgrund von § 6 Abs. 5 Buchst. b) des Informationsgesetzes und ab dem 25. Mai 2018 gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f). JDC Hungary ist der Ansicht, dass es ein überwiegendes legitimes Interesse daran hat die Daten von Campern aus Sicherheitsgründen zu verarbeiten. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist gesetzlich vorgeschrieben.

Personenbezogene Daten:

  • Name und Zimmerliste der Camper;
  • Identitätsnachweis mit Foto, der von jedem Campteilnehmer zur Verfügung gestellt werden muss
Wir werden die Daten während des Aufenthalts des Campers im Camp verarbeiten.
  • Sicherheitspersonal
Bereitstellung von Newsletter-Diensten – Versand von Teilnahmemöglichkeiten an anderen Jugendprogrammen oder sonstigen Informationen im Zusammenhang mit JDC per E-Mail oder PostZustimmung der betroffenen Person gemäß § 5 Abs. 1 Buchst. a) des Informationsgesetzes und ab dem 25. Mai 2018 gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchst. a) der DSGVO. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist freiwillig. Wenn Sie Ihre Daten jedoch nicht bereitstellen, können wir Ihnen keine Newsletter zusenden.Personenbezogene Daten:
  • Name, Name der Mutter, Geburtsort und -datum, Adresse, E-Mail-Adresse.
  • • Name, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse des primären und sekundären gesetzlichen Vormundes
Wir verarbeiten diese Daten bis Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen.
  • Programmadministratoren im Szarvas Camp Hauptsitz von JDC Hungary
Foto-, Video- und Bildaufnahmen im Camp und die Veröffentlichung dieser für allgemeine Werbezwecke von Szarvas Camp.Schriftliche Zustimmung der betroffenen Person gemäß § 5 Abs. 2 Buchst. a) des Informationsgesetzes und ab dem 25. Mai 2018 aufgrund Ihrer ausdrücklichen Zustimmung gemäß § 9 Abs. 2 Buchst. a) der DSGVO. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist freiwillig. Wenn Sie Ihre Daten jedoch nicht bereitstellen, können wir Ihre Daten nicht verarbeiten.Personenbezogene Daten:
  • Ton, Bild, simulierte Ähnlichkeit, andere Eigenschaften, mündliche und schriftliche Aussagen

Religionsangaben:

  • Zugehörigkeit zu Bewegungen, Veranstaltungen, Organisationen der jüdischen Kultur
Wir verarbeiten und veröffentlichen diese Daten (Foto-, Video- und Bildaufnahmen) bis Sie Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen.
  • IT- und Multimedia-Mitarbeiter bei JDC Hungary
  • Veröffentlichung von Foto-, Video- und Bildaufnahmen im Camp

3. Wie lange dauert die Datenverarbeitung?

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange gespeichert, bis es nach unserem Ermessen nach notwendig ist, Sie identifizieren zu können, um die Zwecke zu erreichen, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden oder wie es in den geltenden Gesetzen über die Aufbewahrungsfristen festgelegt sind. Ihre personenbezogenen Daten werden in jedem Fall für die Dauer Ihrer Teilnahme am Camp sowie danach aufbewahrt, solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder mögliche Ansprüche aus Ihrer Teilnahme noch nicht verjährt sind.

4. Auftragsverarbeiter und Dienstleister

Wir sind berechtigt im Rahmen des Betriebs des Szarvas Camps die Dienste verschiedener Auftragsverarbeiter und externer Dienstleister in Anspruch zu nehmen, um Ihre personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke im Auftrag und in Übereinstimmung mit unseren Anweisungen zu verarbeiten. Die Auftragsverarbeiter können Ihre personenbezogenen Daten in geschützten, zentralen Datenbanken mit eingeschränktem Zugriff, in gedruckter oder elektronischer Form speichern. Elektronische Datenbanken dürfen nur von speziell autorisierten Administratoren verwaltet werden und sind nur diesen Personen zugänglich. Die Auftragsverarbeiter verarbeiten die personenbezogenen Daten höchstens solange, bis die Laufzeit des mit ihnen abgeschlossenen Datenverarbeitungsvertrages gültig und in Kraft ist.

5. Ihre Rechte

Ihre Rechte (vor dem 25. Mai 2018):

Nach dem geltenden ungarischen Datenschutzgesetz haben Sie als Betroffener unter anderem das Recht auf Zugang zu Informationen, auf Berichtigung Ihrer Daten, auf Sperrung oder Kennzeichnung Ihrer personenbezogenen Daten, auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung.

(i) Sie haben das Recht auf Zugang zu Informationen:

Auf Ihr Verlangen geben wir als Datenverantwortlicher Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten, ihre Herkunft, den Zweck, die Rechtsgrundlage, die Dauer der Datenverarbeitung, den Namen, die Anschrift und die Datenverarbeitungstätigkeit der Auftragsverarbeiter, die Umstände, Auswirkungen und Maßnahmen, die getroffen wurden, um einen Datenschutzvorfall zu unterbinden bzw. zu verhindern, sowie im Falle von Datenübermittlung die Rechtsgrundlage und den Empfänger. Wir werden diese Informationen innerhalb kürzester Zeit, spätestens jedoch innerhalb von 25 Tagen nach Eingang der entsprechenden Anfrage in verständlicher Form schriftlich zur Verfügung stellen. Diese Informationen sind kostenlos, wenn Sie in dem Jahr in dem der Antrag gestellt wurde nicht die gleichen Daten angefordert haben. In anderen Fällen können wir Sie um Kostenerstattung bitten.

(ii) Sie haben das Recht auf Berichtigung Ihrer Daten:

Wir werden die personenbezogenen Daten berichtigen, wenn die Daten nicht mit den korrekten personenbezogenen Daten übereinstimmen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben.

(iii) Sie haben das Recht personenbezogene Daten zu sperren oder zu kennzeichnen:

Sie können die Sperrung und Kennzeichnung personenbezogener Daten verlangen. Auf Wunsch oder wenn aufgrund der vorliegenden Informationen davon ausgegangen werden kann, dass die Löschung gegen Ihre berechtigten Interessen verstößt, werden wir personenbezogene Daten sperren. Gesperrte personenbezogene Daten können nur verarbeitet werden, solange ein Datenverarbeitungszweck vorliegt, der die Löschung der personenbezogenen Daten verbietet. Wir werden die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten kennzeichnen, wenn Sie die Richtigkeit, Genauigkeit oder Aktualität dieser bestreiten, aber die Unrichtigkeit oder Ungenauigkeit der umstrittenen personenbezogenen Daten nicht eindeutig festgestellt werden kann.

(iv) Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten:

Wir werden personenbezogene Daten löschen, wenn ihre Verarbeitung rechtswidrig ist, der Betroffene dies verlangt, die betreffenden Daten unvollständig oder unrichtig sind – und dieser Status nicht rechtlich korrigiert werden kann –, sofern die Löschung nicht gesetzlich verboten ist, der Zweck der Datenverarbeitung eingestellt wird oder die Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist oder die Löschung vom Gericht oder von der ungarischen Datenschutzbehörde (Magyar Adatvédelmi és Információszabadság Hatóság) angeordnet wird.

(v) Wir als Datenverantwortliche haben 25 Tage Zeit, um personenbezogene Daten zu löschen, zu sperren oder zu berichtigen. Wird Ihrem Anspruch auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung nicht nachgekommen, so muss der Datenverantwortliche seine Entscheidung innerhalb von 25 Tagen schriftlich oder mit Ihrer Zustimmung auf elektronischem Wege begründen. Wir werden Sie als Betroffenen über die Berichtigung, Sperrung, Markierung oder Löschung durch eine andere Person informieren und jeden, an den die betreffenden Daten zuvor übermittelt wurden benachrichtigen, es sei denn, dass Ihre berechtigten Interessen im Hinblick auf den Zweck der Datenverarbeitung nicht verletzt werden, wenn der Hinweis nicht an Sie gesendet wird.

(vi) Sie haben das Recht Einspruch zu erheben:

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, wenn die Verarbeitung oder Übermittlung personenbezogener Daten nur erforderlich ist, um unserer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen oder die berechtigten Interessen des Datenverantwortlichen, des Datenempfängers oder eines Dritten durchzusetzen, es sei denn, die Datenverarbeitung ist gesetzlich vorgeschrieben. Im letzteren Fall werden wir Ihrem Löschantrag nach Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen. Wir werden den Widerspruch innerhalb kürzester Zeit, spätestens jedoch innerhalb von 15 Tagen nach Einreichung des entsprechenden Antrags prüfen und über den Sachverhalt entscheiden und den Antragsteller schriftlich informieren. Wenn wir feststellen, dass der Widerspruch gerechtfertigt ist, werden wir die Datenverarbeitung einschließlich der weiteren Datenerhebung und -übermittlung einstellen, die Daten sperren und diejenigen, die zuvor die von dem Widerspruch betroffenen personenbezogenen Daten erhalten haben über den Widerspruch selbst und alle Maßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Widerspruch ergriffen wurden, sowie diejenigen, die verpflichtet sind, Maßnahmen zur Durchsetzung des Widerspruchsrechts zu ergreifen, informieren. Wenn Sie mit unserer Entscheidung über Ihren Widerspruch nicht einverstanden sind, können Sie diese innerhalb von 30 Tagen nach Verkündigung der Entscheidung vor Gericht anfechten. Sie können Ihre Rechte ausüben indem Sie sich direkt an uns wenden. In diesem Zusammenhang können wir Sie bitten sich vor der Ausübung Ihrer Rechte zu identifizieren.

(vii) Der Geschädigte hat Anspruch auf Schadenersatz:

Wir ersetzen alle Schäden, die durch die unrechtmäßige Verarbeitung der Daten oder durch Verletzung der Datenschutzsicherheitsanforderungen entstehen. Bei Verletzung von Persönlichkeitsrechten kann der Geschädigte gemäß § 2:52 des BGB Schadenersatz verlangen. Der Datenverantwortliche haftet für den Schaden der dem Betroffenen durch den Auftragsverarbeiter entsteht. Der Datenverantwortliche ist von der Haftung freigestellt, wenn der Schaden auf eine unvermeidbare Ursache außerhalb der Datenverarbeitung zurückzuführen ist.

Ihre Rechte (nach dem 25. Mai 2018):

Gemäß dem anwendbaren Datenschutzgesetz haben Sie das Recht (i) Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten zu beantragen, (ii) die Berichtigung Ihrer personenbezogenen zu beantragen, (iii) die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu beantragen, (iv) die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beantragen, (v) die Datenübertragbarkeit zu beantragen, (vi) der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (einschließlich des Widerspruchs gegen Profiling; auch andere Rechte im Zusammenhang mit automatisierter Entscheidungsfindung).

Bitte beachten Sie, dass die oben genannten Rechte nach dem geltenden nationalen Datenschutzrecht eingeschränkt sein können. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu Ihren Rechten, soweit die EU-Datenschutz-Grundverordnung Anwendung findet:

(i) Recht auf Zugang

Sie haben das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden oder nicht, und wenn dies der Fall ist Zugang zu den personenbezogenen Daten zu verlangen. Zu den Zugangsinformationen gehören unter anderem der Zweck der Verarbeitung, die betroffenen Kategorien von personenbezogenen Daten und die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden. Sie haben das Recht eine Kopie der verarbeitenden personenbezogenen Daten zu erhalten. Für weitere von Ihnen angeforderte Kopien können wir eine angemessene Gebühr auf der Grundlage von Verwaltungskosten erheben.

(ii) Recht aus Auskunft

Sie haben das Recht von uns die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Sie betreffen, zu verlangen. Je nach Zweck der Verarbeitung haben Sie das Recht die Vervollständigung unvollständiger operativer personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

(iii) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, und wir können verpflichtet sein diese zu löschen.

(iv) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht von uns eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten. In diesem Fall werden die entsprechenden Daten gekennzeichnet und dürfen von uns nur für bestimmte Zwecke verarbeitet werden.

(v) Recht auf Datenübertragbarkeit

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten ungehindert an eine andere Stelle zu übermitteln.

(vi) Widerspruchsrecht und Rechte im Zusammenhang mit automatisierter Entscheidungsfindung

Unter bestimmten Umständen haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, einschließlich Profiling, durch uns zu widersprechen, und Sie können uns auffordern Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu verarbeiten.

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf Zustimmung beruht, haben Sie das Recht Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen, ohne Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung. Wenn Ihre personenbezogenen Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet werden, haben Sie jederzeit das Recht der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketing dieser Art zu widersprechen, wozu auch Profiling gehört, soweit es im Zusammenhang mit solchem Direktmarketing steht. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten von uns nicht weiter für solche Zwecke verarbeitet.

Darüber hinaus haben Sie unter bestimmten Umständen bei automatisierter persönlicher Entscheidungsfindung das Recht menschliche Eingriffe zu verlangen, Ihren Standpunkt darzulegen und die Entscheidung anzufechten.

6. Ihre Rechtsmittel

Sie haben auch das Recht eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Rechte verletzt wurden, können Sie sich an die ungarische Datenschutzbehörde (H-1024 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/C.; Telefon: 36-1-391-1400, Telefax: +36-1-391-1410, E-Mail: ügyfelszolgalat@naih.hu) wenden oder gerichtliche Verfahren einleiten und den Ersatz von Schäden verlangen, die durch die rechtswidrige Verarbeitung personenbezogener Daten oder durch eine Verletzung der Sicherheitsanforderungen des Datenschutzes entstehen. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Ungarn haben, werden Sie hiermit darüber informiert, dass eine Klage vor dem für den Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt des Betroffenen zuständigen Bezirksgericht eingereicht werden kann.

7. Änderungen des Datenschutzhinweises

Wir können diesen Hinweis von Zeit zu Zeit ändern, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen und Änderungen in der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nachzukommen. Wir werden Sie im Voraus über die Änderung oder Überprüfung dieses Hinweises auf dem Wege informieren, auf dem Sie ursprünglich über diesen Hinweis informiert wurden. Den Zeitpunkt der letzten Überarbeitung können Sie der Legende „LETZTE AKTUALISIERUNG“ oben in diesem Hinweis entnehmen.

8. Wie können Sie uns kontaktieren?

Wenn Sie Fragen zur Datenverarbeitung im Rahmen dieses Hinweises haben, wenden Sie sich bitte an JDC Hungary unter der Adresse H-1053 Budapest, Ferenciek tere 7-8. II.lph. I/5, E-Mail: reg@szarvas.camp; Telefonnummer: +361-888-9400.